"Christoph Haas ist ein weltoffener und weltweiser Denker des Rhythmus. Er kennt die Rhythmuskulturen von Afrika über Lateinamerika bis Indien. Er ist vertraut mit antiker Harmonielehre und den Zusammenhängen zwischen Architektur und Musik, Raum und Klang. Als komponierender Perkussionist führt er die Vielfalt der Rhythmen und der Klänge zusammen, hochintelligent und dabei immer im Zauber und kultischen Urgrund von Rhythmus und Klang wurzelnd. Reflektierend und animierend öffnen seine Kompositionen Räume des Verstehens, des Nachklingens und Nachsinnens. Sie öffnen Fenster zur Transzendenz, voller Freude und Klarheit und innerem Tanz. Musik, die nichts behauptet, aber alles bedeutet. Erde und Himmel. Mensch und Mysterium. Fülle und Stille." (Hansdieter Werner)